2022-04: Praktikumsbericht von Vroni

 

Ostern in Maisha Mazuri – ein spannender Kulturaustausch!

Gegen Ende der großen Ferien in Kenia stand das Osterfest, das hier eigentlich gar nicht so groß gefeiert wird, an. Ich brachte einige bayrische Traditionen mit ins Maisha Mazuri Children Centre und so konnten die Tage mit einem bunt gestaltetem Programm verbracht werden. Bereits am Karfreitag begann für die Kinder das wohl eigentliche Highlight: Ostereier färben. Insgesamt wurden 120 Eier erst gekocht und dann gefärbt. Die Kinder hatten sichtlich ihren Spaß!

Am Samstag folgte dann das in Bayern bekannte “Oascheim”, was so viel wie “Eier schieben” heißt. Dabei werden zwei Rechen so aufgestellt, dass eine Bahn entsteht. Ein Ei wird über diese Bahn ins Gras gerollt und darauf ein kleines Geldstück, in unserem Fall ein kleiner Spielstein, gelegt. Trifft das nächste Ei eines der im Gras liegenden Eier und der Spielstein fällt herunter, gehört dieser dem erstgenannten Spieler. Da einige Materialien in Kenia nicht vorhanden waren, war eine kreative Lösung gefragt. Zum Glück konnte auf der aktuellen Baustelle in Maisha Mazuri das passende Material gefunden werden. Schnell waren die Regeln erklärt und der Spaß konnte los gehen! Doch welch Schreck, einige der Eier waren noch ein bisschen roh! Schnell kochten die Kinder die Eier nochmals, wobei jedoch die Farbe wieder abging. Doch die Kinder ließen sich den Spaß nicht verderben. Außerdem waren die Eier sowieso ratzfatz aufgegessen!

Am Ostersonntag nach der morgendlichen Kirche stand dann das nächste Highlight an. Im Außenbereich war für jedes Kind eine schokoladig-leckere Überraschung versteckt. Ob über dem Stromkasten, im Baum oder auf dem Dach des Holzschuppens – überall hatte der Osterhase Versteckmöglichkeiten gefunden. Was für ein Nachmittag!

Vroni

4kenia footer Bild
Ansicht Haus
© 2019 - 2022 Hand in Hand für Kenia e.V.