Normalität nach dem Lockdown
Post Thumb

Mitte März ging der erste „term“  dieses Jahres der kenianischen Schulen zu Ende, für die meisten Schülerinnen und Schüler standen wieder knapp zwei Monate schulfreie Zeit an.  Nur die Abschlussklassen der Grundschulen, d.h. die 8. Klassen hatten endlich ihre lang ersehnten Abschlussprüfungen.  12 Kinder und Jugendliche aus dem MCC und dem MMP Programm waren unter den Abschlusskandidaten und alle gaben Ihr Bestes.  Congratulations girls and boys, well done!  Große Freude und Erleichterung bei allen, denn diese Prüfungen sind immer sehr schwierig und die erzwungene Coronapause machte es nicht leichter.  Nun haben die Absolventen bis zum 1. Juli frei, bevor sie dann entweder in die secondary school aufrücken und damit auch Internatsschüler*innen werden dürfen oder aber im skills center eine Ausbildung absolvieren.

Aus dem MMP Partnerprogramm legten in diesem Frühjahr sogar die ersten vier  Jugendlichen ihren Highschool Abschluss erfolgreich ab!  Das sind großartige Nachrichten, die zeigen, wie wichtig die Förderung und Unterstützung durch die secondary school hindurch ist. Mit Merci und Joseph, unseren „social workers“ werden sie nun über die nächsten Schritte entscheiden.  Uns ist diese Begleitung und Beratung sehr wichtig und von den Jugendlichen und deren Familienangehörigen wird sie gern angenommen. 

Der Rest aller unserer Kinder und Jugendlichen hätte eigentlich normale Ferien gehabt, wäre da nicht wieder ein lockdown gewesen, der das tägliche Leben doch stark einschränkte. Gerade die Gegend rund um das MCC, also Nguluni und Tala in Machakos County wiesen hohe Inzidenzen auf und auch ein Teil unseres Teams und unsere deutsche Praktikantin blieb trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht verschont, Zum Glück wurden nur einige positiv getestet und auch hier ohne große oder gar anhaltende Symptome.  Julius, unseren Koch, erwischte der Lockdown auch dieses Mal wieder bei einem Kurzbesuch zuhause nahe Mombassa und die Rückreise zurück ins MCC war ihm für einige Wochen nicht erlaubt.

Zum Start des neuen Schul „terms“  wurde der lockdown aufgehoben und die covid Normalität greift wieder.  Die Kindergarten Kinder sind alle zurück, Grundschule und Academy laufen wieder im normalen Betrieb und die Internatsschüler*innen haben ihre Zimmer bzw. ihre Betten wieder in Beschlag genommen. Dies werden die letzten Wochen sein mit den Behelfsunterbringungen in Klassenzimmern. Ab Juli werden dann endlich Räume und Betten für über 70 Jugendliche im neu gebauten Internatsgebäude zur Verfügung stehen .  Zum Glück!

Unsere  neu dazu gekommenen center based Kinder sind gut aufgenommen und integriert worden und so langsam findet der Alterswechsel statt: die Älteren ziehen weiter in die secondary school und in den skills center, neue Kinder können aufgenommen werden.  Unser Team sorgt seit über fünf Jahren für Kontinuität im MCC, für feste Regeln und Stabilität, Harmonie, Geborgenheit und Freude, eben alles, was ein Zuhause so ausmacht.