Der Verein

 

Über uns

Barbara Hansen war 2004/05 für sieben Monate in Kenya, lernte dort John G. Kinuthia und das Ehepaar Jane und George Kithioma kennen und schätzen und beschloss, deren ehrgeiziges Vorhaben eines kleinen Kinderheimes für vernachlässigte, obdachlose und missbrauchte Straßenkinder zu unterstützen.

fdhdUnser Förderverein „ Hand in Hand für Kenia e.V.“  wurde im August 2005 von Lisa Böning, Barbara und Jürgen Hansen, Alexandra Pongratz, Johannes Schittler, Robert Suske und Birgit und Stefan Walk gegründet. Alle fühlen sich mit Kenya verbunden, arbeiten ehrenamtlich und kennen die kenianischen Partner persönlich.

Ziel unseres Vereines ist „die Förderung der Entwicklungshilfe, insbesondere gemeinnütziger Projekte der Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer gemeinnütziger Projekte in Kenia“ (Ausschnitt aus unserer Satzung). Konkret wird dies umgesetzt, indem die Ausbildung von 30 Kindern des „wajibu wetu rejoyce children’s home“ gesichert und das Internat „maisha mazuri“ aufgebaut wird.

Dabei ist es für uns von großer Bedeutung, in direktem, freundschaftlichen Kontakt mit den kenianischen Partnern zu sein, ihnen so viel eigenen Handlungsspielraum wie möglich zu lassen. Trotz der nötigen finanziellen Kontrolle und Transparenz rücken wir nicht das Geld in den Vordergrund, sondern die Entwicklungszusammenarbeit. Wir lernen voneinander und miteinander!

 

Aus dem kleinen Kreis der Gründungsmitglieder ist ein ansehnliches Grüppchen von aktiven Mitgliedern geworden, das sich aus ganz Bayern alle zwei bis drei Monate zusammenfindet und versucht, zum Wohle der Kinder in Kenya Entscheidungen zu treffen und Aktionen zu planen. Hier ein Foto vom März 2014:

gfnv.l.n.r. vordere Reihe: Stefan Walk, Johannes Schittler, Harry Niederlöhner, Reinhard Riegg

v.l.n.r. hintere Reihe: Martha Krieglmeier, Anita Wimmer, Christa Niederlöhner, Maria Riegg, Beatrice Oxenius, Andrea Struck, Evi Karg, Marco Struck, Barbara Krohne

Nicht auf dem Foto sind: Lisa Gutsch, Eva Hams, Barbara und Jürgen Hansen, Julia Marberger, Helen Milkau, Mathias Oxenius, Peter Riegg, Elisabeth Schmid, Kati und Klaus Schreiner, Robert Suske, Birgit Walk

 

Der aktuelle Vorstand besteht aus:

  • Stefan Walk, Gründungsmitglied des Vereins Hand in Hand für Kenia e.V.
  • Barbara Krohne, jahrelange aktive Mitarbeit im Verein, mehrere Keniaaufenthalte
  • Anita Wimmer, jahrelange aktive Mitarbeit im Verein bzgl. Finanzen

Zukunftspläne:

Für unser Projekt „maisha mazuri children center“ wollen wir die Vision einer Internatsschule für traumatisierte Kinder aus den Slums von Nairobi, Machakos und Tala verwirklichen

lkll
  • Chance für Heilung in geschütztem Raum
  • Kleidung, Essen und gesundheitliche Basisversorgung
  • schulische Bildung in kleinen Klassen, staatliche Abschlüsse
  • psychologische Beratung und Begleitung vor Ort
  • spielerisches Entdecken der eigenen Talente in der Freizeit
  • zunächst Zusammenarbeit mit benachbarten Kindergärten und Schulen
  • nach Schulabschluss: Ermöglichung einer beruflichen Ausbildung (z. B. im skills centre,  …), eines Collegebesuches oder Universitätsstudiums

 

Hier geht’s zur ausführlichen Version.

Comments are closed