Kindergarten und Grundschule

Kaum verlassen morgens die älteren Kinder das Haus auf den Weg zur Schule, füllt sich das Gebäude rund um die jüngeren Zöglinge mit weitern ca. 40-50 Kindern für Kindergarten, Vorschule und 1. Grundschulklasse.

Seit es einen eigenen Bus gib, können sogar Kinder aus dem nächst gelegenen Ort Nguluni oder Tala abgeholt werden, denn Maisha Mazuri Kindergarten und Schule erfreuen sich so großer Beliebtheit, dass manche Eltern auch gern bereit sind etwas zu zahlen für Transport, Betreuung und Verpflegung.

Wer finanziell unterstützen kann, tut dies, andere helfen mit beim Kochen oder Reparaturarbeiten; jeder nach seinen Möglichkeiten. Das ist für alle eine Selbstverständlichkeit, denn wir haben Lehrer fest angestellt, unsere Köchin Redempter versorgt mittags rund 60 hungrige Kinder dank der landwirtschaftlichen Fläche auch mit viel Gemüse und dafür sind uns sowohl Geldeinnahmen als auch Wertschätzung sehr wichtig. Dabei soll kein Kind ausgeschlossen werden, baut doch gerade die gesunde Mischung auch Barrieren ab.

Hier entsteht ein neues Unterrichtsgebäude für die Grundschulklassen 2 und 3, damit die „Lower Primary School“, angefangen vom Kindergarten über Vorschulklasse bis zu den ersten drei Grundschulklassen im Maisha Mazuri Centre abgeschlossen werden kann. Baustart war Juli 2017 und zum neuen Schuljahr im Januar 2018 werden zwei Schulklassen „einziehen“.

Auch hier verdienen sich wieder gelernte und ungelernte Arbeiter aus der Umgebung ihren Lohn. Unter fachkundiger kenianischer Leitung und nach den sorgfältigen Plänen von Architekt Thomas Mildenberger entsteht ein sehr nachhaltig gebautes und auf die örtlichen Bedingungen perfekt abgestimmtes Gebäude.

Thomas Mildenberger hat dieses doppelte Klassenzimmergebäude mit viel Engagement, Expertise und Nachhaltigkeitsgedanken rein ehrenamtlich für Maisha Mazuri entworfen und die Pläne baufertig gestaltet; sie werden das Modell für die Grundschule und die weiterführende Schule sein.

Comments are closed