Aktivitäten 2016

19.11.2016 - Vereins-Vollversammlung in Edling

Am 19. November fand eine Mitglieder-Vollversammlung in Edling statt. Neben aktuellen Bildern und Informationen zum Stand der Projekte Maisha Mazuri und Wajibu Wetu wurde auch ein neuer Vorstand  gewählt.
Barbara Hansen legt nach 11 Jahren als Vorsitzende ihr Amt nieder, sie bleibt aber selbstverständlich als aktives Mitglied erhalten. Sie war die treibende Kraft für all die Erfolge und Entwicklungen seit der Gründung in 2005. Der Verein ist ihr zu großem Dank verpflichtet und schätzt ihr Engagement in höchstem Maße.
Weiters hat auch Martha Krieglmeier nach 7 Jahren im Vorstand als Kassenwart ihr Amt niedergelegt. Der Verein dankt Martha von Herzen für den fortwährenden Einsatz um die Finanzbelange des Vereins, dem Sie stets mit akribischer Präzision nachgegangen ist. Ihr Amt übernimmt Katharina Friesinger.
Barbara Krohne bleibt als Mitglied im Vorstand erhalten.

Die Vorstandsschaft wurde gemäß Satzungsänderung um einen dritten Vorstand erweitert.
Der neue Vorstand wurde einstimmig bestätigt und setzt sich aus Stefan Walk, Barbara Krohne und Anita Wimmer zusammen.
Wir wünschen dem neuen Vorstandsteam viel Erfolg und bitten alle Mitglieder um bestmögliche und intensive Unterstützung!


24. Juli 2016 - Bairisch - Kenianisches Sommerfest

160606-Bayer-Kenianisch-SoFe-A2aLiebe Freunde von Hand in Hand für Kenia, unser Sommerfest war wieder ein voller Erfolg. Vielen Dank allen Musikern, Helfern und dem Team der Schächinger Mühle für Ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Nachfolgend noch eine kurze Nachlese des Tages:

Es sind Begriffe wie "Kuku na wali" und "Nyama na Mbazi" welche jährlich zum "Bairisch-Kenianischen Sommerfest" als Synonym für exotische und kulinarische Genüsse stehen. Seit 2010 feiert der Edlinger Verein "Hand in Hand für Kenia e.V.“ sein Sommerfest und bereits zum 5. Mal in Folge stellten Detlev und Gusti Viergutz sich selbst und die Schächinger Mühle für die multikulturelle Zusammenkunft des Fördervereins  zur Verfügung.
Bei schönstem Wetter bereitete die "Tanzlmusik der Wasserburger Stadtkappelle" traditionsgemäss den Einklang zum Weisswurstfrühstück im Biergarten. Die Mittagsstunden wurden durch Tiroler Saitenmusik von "Immer gut aufgelegt" aus dem Wasserburger Land begleitet.
Grossen Anklang fand die Tombola des kleinen Basar-Zeltes. Die glücklichen Gewinner hatten freie Auswahl aus allerlei Handwerkskunst aus Kenia. Aber auch für die kleinen Gäste war gesorgt. Die angrenzenden Wiesen und das grosse Spielezelt liesen bei den jüngeren Besuchern kein Langeweile aufkommen.
Während der Tag sich dem Ende näherte, war davon im vollbesetzten Biergarten nichts zu spüren. Unter großem Applaus sorgten die „Wajibu Singers“ und die Band „Hautevolee“ für eine ausgelassene Stimmung. Wie jedes Jahr kommen die Erlöse des Sommerfestes zu 100% den kenianischen Projekten des Fördervereins zu Gute.


Sponsorenlauf in Oberstimm

IMG_0209Auch in Oberstimm bei Ingolstadt liefen Schüler für die Kinder im Maisha Mazuri Centre. Die beiden Grundschulen starteten bei strahlendem Wetter im Rahmen des diesjährigen Sportfestes und sammelten fleißig Runden und Unterstützung für ihre Altersgenossen in Kenia und den Bau ihrer Schule dort.

Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und danken besonders den vielen Läufern und Sponsoren sehr herzlich.


Spendenlauf in Gaimersheim

Am Freitag direkt nach Christi Himmelfahrt hieß es am Gymnasium Gaimersheim zum wiederholten Mal „wir laufen für Kenia“. 336 Läufer – gut die Hälfte aller Schüler! – machten sich bereit, um für einen guten Zweck möglichst viele Runden zu laufen. Durch jede Runde, die jeweils ca. 500 Meter betrug, erhielt man von einem oder mehreren selbstgewählten Sponsoren einen kleinen Geldbetrag, der sich dann – je nach Lauffleiß – aufaddierte. Bei herrlichem Wetter warteten die Läufer zu Beginn der dritten Stunde auf den heißersehnten Startschuss. Es wurde geschwitzt, was das Zeug hält, um möglichst viel Geld für den Verein „Hand in Hand für Kenia“ zu sammeln und diesen damit tatkräftig zu unterstützen. Gesponsert wurde der Lauf von mehreren regionalen Unternehmen, sodass es an Getränken und einer kleinen Stärkung nicht fehlte. Insgesamt kamen 4.859 Runden zusammen.

Es wurde insgesamt ein sensationeller Betrag von 10.078 € erlaufen. Alle Beteiligten können stolz auf ihre Leistung sein. Die Spende wurde – umrahmt vom Oberstufenchor und in Anwesenheit der besten Läuferinnen und Läufer – an die zwei Vertreterinnen Frau Riegg und Frau Krieglmeier des Vereins „Hand in Hand für Kenia“ übergeben, die sich sehr über die fantastische Spende gefreut haben. Mit dem Geld wird u.a. ein Klassenzimmeranbau im Maisha Mazuri Children Centre – einem im vergangenen Oktober bezogenen Internat vor Ort – finanziert, sodass dort nun viele Kinder aus den Slums von Nairobi unterrichtet werden können.

Eine tolle Gemeinschaftsleistung!


Afrikafest in Ingolstadt

Auch in diesem Jahr bot das Ingolstädter Afrikafest am 11. Juni wieder viel Unterhaltung, Kunsthandwerk und Fakten zu ernsten Themen und wie immer war es trotz der Wetterlaunen gut besucht.  Es ist wohl nicht zuletzt diese ganz eigene Spannung zwischen Problemorientierung und Partylaune, die das Ingolstädter Afrikafest auszeichnet.  Wir freuen uns, dass dank unserer Ingolstädter Aktiven auch Maisha Maizuri wieder vertreten war mit Waren und Informationen zu Haus und Kindern, zum Partnerprogramm und nicht zuletzt zu den anstehenden Schulhausplänen.

   

 

 

 

 


06.01.2016 - 7. Brandstätter 3-Königs-Lauf

image005Der Brandstätter 3-Königslauf wurde auch heuer wieder professionellst organisiert und routiniert durchgeführt von Gabi Lehner und Dirk Huber mit seiner Familie! Bei Kaiserwetter liefen, walkten und spazierten rund 370 Teilnehmer die 3,5km lange Runde, genossen Blasmusik und Punsch bei den Giglbergers und wurden danach im beheizten „Partystall“ der Familie Obergehrer mit Köstlichkeiten wie Steckerlfisch, Rehragout, Steaksemmeln und einem phantastischen Kuchenbuffet verwöhnt, was keine Wünsche offen ließ.Dabei wurden binnen der drei Stunden Hochbetrieb unglaubliche 10.000 Euro gesammelt, von denen 5.000 Euro
an unser Projekt gehen! Vielen herzlichen Dank allen Helfern, Wirtschaften, sonstigen Sponsoren und den unermüdlichen Brandstättern, die dieses Großereignis im kleinen Brandstätt erst möglich machen!

 


Comments are closed