maisha mazuri – Hand in Hand für Kenia e.V. unterstützt ein weiteres Projekt

Liebe Freunde von Hand in Hand für Kenia e.V.,

nachdem unser Verein in den vergangenen Jahren mit großem Elan, Einsatz und der Hilfe eines jeden Unterstützers ausschließlich auf das Projekt wajibu wetu fokussiert war, haben wir auch entsprechend viel erreicht. Zuletzt hatte Peter Riegg mit seinen Kommilitonen ein tolles Selbstversorger-Grundstück hinterlassen, welches wajibu wetu eine große Unabhängigkeit finanziell und  auch substanziell garantiert (siehe auch Beiträge unter Aktuelles 2014).
Nach wie vor unterstützen wir die Kinder von wajibu wetu finanziell um die Fortführung der Schul- bzw. Berufsausbildung zu gewähren und diese zum Abschluss zu bringen. Der geplante Bau eines neuen Heimes wird nun mit anderen Sponsoren und Plänen von Jane und George vorangetrieben.

Seit Mitte des Jahres führten wir im Aktivenkreis intensive Gespräche. Dabei stand die Förderung eines zusätzlichen Projektes in Kenya im Mittelpunkt. Die zentrale Frage lautete: „Soll sich der Verein rein auf die o.g. Unterstützung von wajibu wetu reduzieren, oder unseren Elan und Einsatz nutzen und ein zusätzliches Projekt von Beginn neu aufzubauen und zu fördern?“

Die Aktiven haben sich einheitlich für letzteres ausgesprochen. Wir wollen weiteren Kindern in Kenia durch unseren Verein Hand in Hand für Kenia e.V. unsere Unterstützung anbieten. In der Hautpversammlung Ende Juli 2014 in Edling wurde der Vorschlag angenommen und verabschiedet. Diesmal geht der Fokus in eine andere Richtung – Schule und Internat. Dazu haben wir einen erfahrenen Partner vor Ort in Nairobi gefunden. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

Comments are closed